Banner Home

Hinweise für Dozenten zum Semesterende

Am Ende eines jeden Semesters sammeln sich auch für die vhb-Kurse, die wir gemeinsam anbieten, einige Aufgaben, die erledigt werden müssen. Auf dieser Seite ist, schematisch dargestellt, was Sie am Ende eines jeden Semesters machen müssen:

  • Klausuren korrigieren und Noten vergeben
  • In Eclipse die Noten Ihres Kurses / Ihrer Kurse pflegen (siehe Punkt: Klausurlisten)
  • Nach Überprüfung der Notenlisten in Eclipse markieren Sie bitte den Kurs als "überprüft".

Sollten einige Ihrer Kursteilnehmer die Klausur nicht bestanden haben oder aus einem anderen Grund über das Ende der Vorlesungszeit hinaus mit den Kursmaterialien weiter arbeiten wollen, machen Sie sie bitte auf die Termine für die Serverwartungen und auf den Ablauf ihrer Zugangsdaten aufmerksam.

Wenn alle Kurse abgeschlossen sind, können wir diese mit der vhb abrechnen. Nach erfolgreicher Überprüfung der Angaben weist die vhb uns Betreuungsmittel zu. Kurz danach weisen wir Ihnen Ihren Anteil zu.

Beachten Sie bitte auch alle Anweisungen für die Bearbeitung, Wartung und Bereitstellung der Kursmaterialien, sowie die Termine für technische Einführungen in die Benutzer- und Kursverwaltung.

Klausurlisten

Für die Abrechnung der Betreuungsmittel mit der vhb brauchen wir eine Liste aller Kursteilnehmer, die sich für die Prüfung angemeldet haben. Rufen Sie die Kursverwaltung Ihrer Kurse auf:

  • Eclipse starten
  • Ansicht "Kursverwaltung" auswählen
  • unten links den eigenen Kurs anklicken
  • auf "Teilnehmer" klicken
Alle Kursteilnehmer sind standardmäßig als "zur Prüfung angemeldet" gekennzeichnet. Um eine fehlerfreie Abrechnung zu ermöglichen, bitten wir Sie, hier die Studierenden, die zur Klausur nicht angemeldet waren, einfach abzuwählen. Gerne können Sie bei den Klausurteilnehmern in das dafür vorgesehene Feld auch die Note eintragen, diese ist für die Abrechnung aber nicht relevant. Vergessen Sie nicht, vor dem Abschliessen alles zu speichern. Wählen Sie bitte nur die Studierenden ab, die nicht zur Klausur angemeldet waren. Teilnehmer, die zur Klausur angemeldet waren und nicht erschienen sind, werden bei der vhb wie durchgefallene Studierende gehandelt.

Alle Anbieter sind verpflichtet, die Nachweise der Leistungserhebung mindestens 2 Jahre aufzubewahren.

Zur Veranschaulichung können Sie sich im Support-Bereich noch ein kurzes Videotutorial ansehen.

Kurs als überprüft markieren

Wenn Sie meinen, mit den Notenlisten Ihres Kurses fertig zu sein, markieren Sie bitte den entsprechenden Kurs als "überprüft". So wissen wir, dass die Datensätze des Kurses zuverlässig sind und wir diese für die Abrechnung verwenden können.

Um einen Kurs als "überprüft" zu markieren, müssen Sie nur ein Häckchen setzen:

  • Eclipse starten
  • Ansicht "Kursverwaltung" auswählen
  • unten links den eigenen Kurs anklicken
  • im nun offenen "Überblick" des Kurses setzen Sie bitte das Häckchen bei "Kurs überprüft und abgeschlossen".

Betreunungsmittelzuweisung

Da die Zuweisung von Betreuungsmitteln der vhb unterliegt, können wir hier keine Angaben machen, wann Sie das Ihnen zustehende Geld erhalten werden. Beachten Sie aber, dass

  • die Betreuungsmittel für Kurse des WS ins nächste Haushaltsjahr nicht übertragbar sind;
  • die Betreuungsmittel für Kurse des SS ins nächste Haushaltsjahr übertragbar sind;
  • nicht verausgabte Mittel - auch übertragbare Mittel - werden zum 31.12. eingezogen und im darauffolgenden Jahr wieder zugewiesen (so genannte "Ausgabereste").

Materialienbearbeitung

Die Kursmaterialien können veralten und beim wiederholten Testing fallen einem immer wieder fehlerhafte Stellen auf. Für eine Gesamtüberholung der Materialien bieten sich die Semesterferien optimal an. Wenn Sie einen Kurs angeboten haben und Vorschläge zur Änderung, Korrektur oder Verbesserung der Inhalte haben, nehmen Sie bitte mit den jeweiligen Kursverantwortlichen Kontakt auf. Diese werden Ihre Vorschläge überprüfen und ggf. die Änderungen veranlassen.

Beachten Sie bitte, dass Änderungen der Materialien teilweise sehr zeitintensiv sein können. Setzen Sie sich also so schnell wie möglich mit den Kursverantwortlichen in Verbindung, damit Ihre Vorschläge bereits für das nächste Semester berücksichtigt werden können.

Bereitstellung der Kurse

Sind die Kurse in Ordnung oder sind die notwendigen Wartungsarbeiten durchgeführt worden, werden die von Ihnen bereits angemeldeten Kurse in der Regel eine Woche vor Semesterbeginn in der für das Semester gültigen Fassung online gestellt. Bei Veranstaltungen, die zu einem anderen Datum anfangen, werden die Kurse in der Regel eine Woche vor Kursbeginn online gestellt.

Technische Einführung für Tutoren/innen

Bei umfangreichen Änderungen des Kurs- und Benutzerverwaltungsprogramms (so genanntes Eclipse) bieten wir am letzten Freitag vor Semesterbeginn um 14:00 Uhr eine Einführung an, die sich an alle Tutoren/Innen und Kursleiter/Innen von unseren Online-Kursen richtet. Eine separate Mail bezüglich des Termins und des Inhalts der Sitzung geht Ihnen noch rechtzeitig zu. Für Kursanbieter anderer Hochschulen ist es möglich, an diesem Termin in Erlangen teilzunehmen, oder mit uns einen separaten Termin für eine Einführung bei Ihnen vor Ort zu vereinbaren.

Serverwartungen

Die planmäßige Serverwartung wird in der Regel in der dritt- und zweitletzten Woche der Semesterferien stattfinden, so dass in dieser Zeitspanne die Erreichbarkeit der Kurse nicht kontinuierlich gewährleistet werden kann. Die Kurse, die zu diesem Zeitpunkt laufen, sind davon nicht betroffen.
Alle (außer)planmäßigen Serverwartungen sowie alle Ausfälle werden auch auf dem Portal angekündigt.

Beachten Sie bitte diese festen Termine auch bei der Planung des übernächsten Semesters.

Ablauf der Zugangsdaten

Die Zugangsdaten der Kursteilnehmer des laufenden Semesters werden am letzten Tag der Hochschulsemesterferien ablaufen. Die Logins werden aber nicht gelöscht. Bereits registrierte Studenten können somit Ihre Zugangsdaten schnell wieder aktivieren.